FANDOM


Es gibt (doch) Wunder und Zauberei

(奇跡も、魔法も、あるんだよ)

800px-EC04-1-
Information
Erstausstrahlung 27. Januar 2011 (in Japan)

13. März 2013 (in Deutschland)

Drehbuch Gen Urobuchi
Storyboard Shinsaku Sasaki
Regisseur Shin'ichi Omata
Drehbuchautor Miyabi Ozeki
Vorherige Folge Folge 3: Ich habe vor nichts mehr Angst
Nächste Folge Folge 5: Ich bereue gar nichts
„Sie wissen von nichts. Keiner von ihnen. Weder von Hexen, noch von Mamis Schicksal.“ - Sayaka Miki

ÜberblickBearbeiten

Nach Mamis Tod in der letzten Folge sind Madoka und Sayaka innerlich zerbrochen. Madoka fängt an daran zu zweifeln, ein Magical Girl zu werden und sagt Kyubey, dass sie momentan nicht den Pakt schließen will, weil sie viel zu viel Angst hat. Weinend geht sie in Mamis Wohnung, wo sie beim Rausgehen auf Homura trifft. In der Zwischenzeit besucht Sayaka Kyōsuke ein weiteres Mal im Krankenhaus, welcher herausgefunden hat, dass er seinen linken Arm nie wieder benutzen kann. Wegen seiner Frustration wird er sauer auf sie.

Noch am selben Tag läuft Madoka in Hitomi hinein und findet heraus, dass ihre Freundin einen Hexenkuss bekommen hat und sich scheinbar in einer Art Trance befindet. Sie sieht eine gefährliche Situation hervor, weswegen sie beschließt, ihr zu folgen. Dabei findet sie heraus, dass Hitomi mit anderen ein Treffen vereinbart hat, um einen Massenselbstmord zu begehen. Nachdem Madoka in letzter Sekunde den Prozess aufgehalten hat, wird sie von einer Hexenbarriere umhüllt.

Die Hexe versucht mit Gedanken an Mamis Tod, Madoka zu entmutigen. Aber dann taucht auf einmal Sayaka mit einem Schwert auf, um ihre Freundin zu retten. Scheinbar hat sie sich gewünscht, Kyōsuke zu heilen, womit sie auch bewirkt hat, dass seine Hand wieder funktioniert. Sie ist jetzt ein Magical Girl, was Homura nicht sehr zu gefallen scheint.

Die Folge endet mit einem Auftritt von Kyoko Sakura, die vorhat, gegen Sayaka zu kämpfen, um Mitakihara unter Kontrolle zu bringen.

BeobachtungenBearbeiten

BearbeitungenBearbeiten

  • In der Fernsehausstrahlung war Ellys Grief Seed nicht sichtbar. Dadurch kamen irrtümlich Spekulationen auf, dass sie nur ein Familiär war. Aber auf der DVD konnte man ihn sehen.
  • Auch wurde in der Fernsehausstrahlung auf die Etiketten der Chemikalien Rücksicht genommen, aber auf den DVDs wurden sie durch blanke, graue Flaschen ersetzt.

EndingBearbeiten

Die vierte Folge beinhaltet wie in allen Folgen (bis auf die erste, zweite und die vorletzte) das Ending Magia.

TriviaBearbeiten

  • In Japan wurde die vierte Folge am Freitag, den 28. Januar 2011 um 1.30 Uhr morgens ausgestrahlt (nach deutscher Zeitrechnung am Donnerstag, den 27. Januar 2011 um 17.30 Uhr).
    • In Deutschland wurde die vierte Folge am Mittwoch, den 13. März 2013 um 18.55 Uhr abends ausgestrahlt (nach japanischer Zeitrechnung um 2.55 Uhr morgens).
  • Eine CD mit dem Etikett Mahler ist ein Bezug auf den österreichischen Komponisten und Dirigenten Gustav Mahler. Neben der CD ist ein Bild von Johann Sebastian Bach, einem deutschen Komponist aus der Barocke.
  • Es wird eine Aussicht des Krankenhauses gezeigt, die mit der zerstörten Stadt in der ersten Folge übereinstimmt.
  • Eine Gruppe von Menschen haben versucht Selbstmord zu begehen, indem sie Bleichmittel mit WC-Reiniger vermischen. Letzterer enthält Salzsäure, womit man Chlor entwickeln kann. Das ist giftig und wurde als eine chemische Waffe verwendet.

SpekulationenBearbeiten

Richtige TheorienBearbeiten

Da die Stadt erst vor Kurzem wieder aufgebaut wurde, wird in Madokas Traum das Krankenhaus gezeigt. Dadurch wird die Möglichkeit, dass diese Ereignisse vorher geschehen waren, ausgeschlossen. Ihr Traum scheint entweder hellseherisch gewesen zu sein, oder es war ein Resultat der Zeitschleife.

Falsche TheorienBearbeiten

Die Tatsache, dass das Krankenhaus in dieser Folge das Krankenhaus am Anfang der ersten sein soll, und dass eine Hexe nur in einer Barriere auftreten kann, scheint mit der Theorie übereinzustimmen, dass die Hexe der ersten Folge Sayaka sein kann.

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.